Hi & Herzlich willkommen bei #einevonacht

 

 

Jede achte Frau bekommt irgendwann in ihrem Leben Brustkrebs.

Das sind 70.000 Frau pro Jahr. Allein in Deutschland. 30.000 von ihnen sind unter 55. Und mitten im Berufsleben. Was können wir als Betroffene tun, um möglichst gut durch die Krankheitsphase zu kommen? Wie kommen wir nach der Krankheit gut wieder in den Job? Und wie können wir als Unternehmen Frauen unterstützen, die Brustkrebs haben oder hatten?

#einevonacht = Empowerment für Brustkrebs-Patientinnen.
Und für Unternehmen.

Rebecka Heinz I #einevonacht I Brustkrebs I Foto: Mo Wüstenhagen

Hi. Ich bin Rebecka.

Ich bin Managerin, Strategieberaterin, Ex-Brustkrebspatientin, Betroffenenexpertin und Gründerin von #einevonacht.

2021 wurde mein Leben auf den Kopf gestellt. Und als ich gesehen habe, in was für ein Fahrwasser man mit der Diagnose Brustkrebs kommt, war für mich klar, dass ich was tun muss - und habe während meiner Chemotherapie das Projekt #einevonacht gestartet, um den nächsten Frauen, die die Diagnose Brustkrebs bekommen, den Weg durch die Krankheitsphase zu erleichtern. 

Die Diagnose Brustkrebs ist eine Zäsur. Es gibt ein Leben davor und ein Leben danach.

#einevonacht I Brustkrebs I Rebecka Heinz I The only way is through

#einevonacht-Blog

Diagnose-Jubiläum. Und ich hätte heute überhaupt keinen Bock gehabt, zu arbeiten.

Zwei Jahre ist es her. Vor zwei Jahren habe ich den Anruf bekommen. Am 18.10.2021. Kurz nach 16:30 Uhr. Es war ein Montag. Am Vormittag hatte ich hinterher telefoniert. 

Bei meiner Frauenärztin: „Ist das Ergebnis schon da?“ In der Röntgenpraxis, wo die Biopsie gemacht worden war: „Haben Sie den Befund bekommen? Im Labor (wobei ich mich noch heute wundere, dass die Röntgenpraxis die Nummer rausgerückt hat): „Haben Sie den Befund schon fertig? Können Sie mir sagen, wann Sie ihn verschicken?“

Ich wollte es wissen. Obwohl ich es schon wusste. Ich wusste, dass es nicht gut ist.

mehr lesen

Manchmal ist der Kopf einfach leer.

Ich sitze vor meinem Rechner und gucke aus dem Fenster. Gefühlt mache ich das schon den ganzen Tag. Zwischendurch ein Call. Dann gucke ich wieder aus dem Fenster. Gieße mir noch einen Tee ein.

Wirklich schön, diese Bäume. Ah, der Wind,… Blauer Himmel. Schön. Viel mehr passiert in meinem Kopf nicht. “Du müsstest eigentlich jetzt was bei LinkedIn posten. Take Aways vom Wochenende. PINK STYLE TOUR. Keynote. Du hast extra die Fotos vorab bekommen…”

mehr lesen

Schwarzer Fleck

Heute vor zwei Jahren habe ich zum ersten Mal diesen schwarzen Fleck gesehen. Ich liege bei meiner Frauenärztin auf der Liege, starre auf den Bildschirm des Ultraschallgeräts, sehe, wie das Gewebe in meiner Brust unter dem Druck hin und her rutscht, wie dieser Fleck sich mit bewegt aber da bleibt, groß und schwarz. Und denke: WTF. 

mehr lesen

Wenn das Rezidiv trotzdem kommt

Gestern hat mir eine Freundin erzählt, dass ihre Schwester ein Rezidiv bekommen hat. Gleiche Tumor-Art, die Therapie wird jetzt angepasst. Medizinisch mag das simpel klingen. Psychisch ist das der Worst Case, glaube ich.

mehr lesen

#business #stories: Kontrolluntersuchungen können das Revival der Hölle sein

Diese Woche hatte ich einen meiner Kontrolltermine. Und natürlich habe ich beim Rausgehen aus der Kabine nicht die Augen zugemacht sondern einen blitzschnellen Miniblick auf den Monitor der Ärztin geworfen. Schön blöd. Als ob ich da was erkennen würde… Das einzige, was ich gesehen habe, waren kleine dunkle Fleckchen. Ein Mini-Blick – und er reicht, um mich in die Staging-Zeit zurück zu katapultieren. Kontrolluntersuchungen können innerhalb weniger Sekunden vom routinierten Standardtermin zum Revival der Hölle werden.

mehr lesen

News

Ich bekomme täglich die ganzen Google Alerts zu Krebsthemen in meinen Posteingang. Und manchmal sind zwischen all den „Schock! Person XY hat Krebs!“-Meldungen Artikel, die ich sofort teilen möchte. In denen es um Forschungserfolge geht. Um neue Studien, neue Medikamente, neue Behandlungsmethoden. Um Fortschritt. Um neue Perspektiven. Um Hoffnung.

mehr lesen

Off-Label-Use: Bisphosphonate

Ich habe heute zum ersten Mal etwas bekommen, was nicht in meinem Therapieplan stand. Und wovon ich nur erfahren habe, weil ich zur Knochendichtemessung gegangen bin. Und weil meine Osteologin, die die Knochendichtemessung gemacht hat, gesagt hat: „Wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich mir das sofort spritzen. Prophylaktisch.“ Es geht um Bisphosphonate. Zoledronsäure.

mehr lesen

Team Krebs

Fast die Hälfte aller Menschen bekommt irgendwann Krebs. Stellt Euch vor, wir würden alle zusammenstehen. Und dann zählen wir ab. A-B-A-B-A-B-A-B… Jede:r zweite kommt in Mannschaft A, ins Team Krebs. Und die anderen Zweiten ins Team Kein-Krebs. Die Frage ist: In welchem Team bist du? Bist Du in Team A oder in Team B?

mehr lesen

Emotionen

Egal, wie sehr wir wissen, dass wir uns nicht vergleichen sollen, dass alle ihr Päckchen zu tragen haben, dass im Leben der anderen auch nicht alles glitzernd und prickelnd ist und bei allen viele dunkle Ecken lauern, viele Hürden, Herausforderungen, „Schicksalsschläge“ – es gibt Tage, an denen einfach alles richtig ätzend ist. An denen alles schwer ist.

mehr lesen

Gynäkologische Onkologie

Praxis für Gynäkologische Onkologie. Das Tor zu einer anderen Welt. Der Ort, an dem die Chemo verabreicht wird. Und wo es so zugeht, wie ich es noch nie in irgendeiner anderen Arztpraxis erlebt habe.

mehr lesen

Geschenke

Mit Weihnachts- und Geburtstagsgeschenken kennen wir uns aus. Mit Chemo-Geschenken nicht unbedingt. Was schenkt man Frauen, die eine Chemo machen?

mehr lesen

Kinder

Die Welle an Themen, die einen mit der Diagnose Brustkrebs überrollt, ist gewaltig. Noch schwieriger wird’s, wenn sie Themen im Gepäck hat, die ansonsten eher Tabu-Themen sind. Die Frage nach dem Kinderwunsch zum Beispiel.

mehr lesen

Gastbeiträge & Interviews

#einevonacht I Rebecka Heinz I VICE I 2023 I Brustkrebs
#einevonacht I Rebecka Heinz I StadtLandMama I 2023 I Weltkrebstag I Brustkrebs I Kinderwunsch
#einevonacht I Tagesspiegel I Rebecka Heinz I Brustkrebs

Hol Dir Tipps & Tools im #einevonacht-Newsletter!

Du hast oder hattest Brustkrebs und würdest Dich gern inspirieren lassen? Dann abonniere jetzt den #einevonacht-Newsletter! Wir schicken Dir for free Tipps, Tools & Techniken, die Dir das Leben leichter machen können. Speziell für Brustkrebspatientinnen.

Du erhältst die E-Mails über den Anbieter Active Campaign. Weitere Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung. Du kannst Dich jederzeit durch einen Klick abmelden,

Ein Herz für Sponsoren.

Lust, mit uns die Ärmel hochzukrempeln und etwas zu bewegen? Wenn Du bei einem Unternehmen arbeitest, das wie die Faust aufs Auge zu #einevonacht passen würde oder wenn Du selbst gern mehr über die Sponsoring-Optionen erfahren würdest, schreib uns bitte unbedingt!

EINE VON ACHT ist ein Buch von Martina Racz, ein Film von Sabine Derflinger - und als #einevonacht ein Projekt von Rebecka Heinz